Transkranielle Magnetstimulation: Untersuchungen zur Lokalisation der Sprachzentren im Gehirn

Die sprachassoziierten Hirnareale finden sich nicht bei allen Menschen an der gleichen Stelle. Vor Operationen am Gehirn ist es wichtig, die individuelle Seitendominanz für Sprache herauszufinden. Mit der transkraniellen Magnetstimulation ist es möglich, kurzfristig lokalisierte Hirnbereiche in ihrer Funktion zu stören. Im vorliegenden Buch wird diese Technik angewendet um Aussagen über die individuelle Repräsentation von Sprache zu machen.

Dieses Buch bestellen...